ALEXANDER G. ZAKHAROV

Malerei I Grafik I Skulpturen I Holzschnitt



Alexander G. Zakharov - Der Künstler

Die Website AGZAKHAROV präsentiert die Arbeiten des russisch-deutschen Künstlers Alexander G. Zakharov: Malerei, Grafik, Skulpturen und Holzschnitte. Entstanden sind diese in in 13 Jahren, zwischen 1980 und 1993 in der Ukraine und in mehr als 25 Jahren seit 1993 in Deutschland.

"Der russisch-deutsche Maler Alexander G. Zakharov ist ein Ausnahmetalent", schreibt der Kunsthistoriker und Publizist Dr. Jörg Bockow für das Magazin WESTFALIUM: "Seit er zu Pinsel und Farbe gegriffen hat, um zu malen, schöpft er aus der Tiefe seines Selbst und seiner Seele wie kaum jemand vor ihm. Seine Gemälde sind einzigartig. Sie scheuen keinen Vergleich wiewohl sie ohne Beispiel und Vorbild, ohne Anlehnung und eben ohne Vergleich sind.

Wie ein Seismograph nimmt Zakharov Spannungen und Brüche, Sehnsüchte und Begierden, Ängste und Zweifel wahr und bringt sie mit einer unnachahmlichen Intensität auf die Leinwand. Seine Bildsprache oszilliert zwischen Figurativem und Abstraktem hin und her - ohne sich festlegen zu können. Damit ist er ein stets zweifelnder und heimatloser Grenzgänger zwischen Osten und Westen, zwischen den unermesslichen Weiten Russlands und der Betriebsamkeit West-Europas.

Der Künstler lebt abgeschieden von aller Hektik und Geschäftigkeit und zugleich ganz auf sich selbst zurückgeworfen. Er bezieht sich auf keine Vorbilder, schöpft alleine aus sich selbst. Aus Stimmungen, Gefühlen, Fantasien, Träumen, Märchen und Archetypen kreiert er seine Bildwelten. Er schafft sich seine eigenen Mythologien aus archaischen Zeichen und Chiffren, Mythen und Legenden. Sie sind für den Betrachter geheimnisvoll und vieldeutig. Oft überraschend und rätselhaft sogar für ihn selbst.

Zakharov malt mit einer unverwechselbaren Handschrift und mit einer eingängigen Farbensprache. Dafür spielt er virtuos mit einem Mix von Farben und lässt sich auf das Abenteuer ein, wenn Acrylfarben mit Tempera und Ölfarben zusammentreffen. Denn Malen ist für Zakharov ein Erkenntnisprozess.

Alexander G. Zakharov weiß, dass sein Weg immer eine Herausforderung bleibt, zumal er ihn unbeirrbar mit aller Ehrlichkeit und großer Aufrichtigkeit gehen will: 'Natürlich ist das Leben als Künstler nicht ganz einfach. Zu keiner Zeit war es leicht. Aber heute ist es veilleicht noch etwas schwerer, und für nicht wenige von uns eben besonders. Ich bin nur ein Maler. Das ist wie ein Kamikaze-Flieger. Wenn ich das nicht tue und wenn ich darin nicht erfolgreich bin, dann kann ich nur noch zur Müllabfuhr gehen. Malen ist mein Beruf. Malen ist meine Berufung.' Wer seine Gemälde sieht, hat daran keinen Zweifel."

Die Ausstellungsorte markieren die kosmopolitische Sprache seiner Gemälde: Moskau, Kiew, Zürich, Paris, Trelleborg, Budapest, Prag, Singapur, Chicago, Miami, New York und Dubai. In Deutschland hat er unter anderem in Bielefeld, Gronau-Epe, Saarlouis, Weinheim, Münster, Kirschau und Dresden ausgestellt. Eine Auswahl von Arbeiten sind in der Galerie van Almsick, der Galerie Palz, im Kunsthaus Klüber und in der Galerie FLOX zu erwerben.